2010-10-19 - Gruselige chinesische Traditionen

Hallo an alle,

heute hat unser erster Melbourne-Day stattgefunden. Mit dem Zug ging es um halb neun von Croyden Station in die Stadt und dann nach China-Town. Auf dem Weg dorthin hat uns Frau Freeman noch das Viktorianische Parlament, das Princess Theater und das Windsor Hotel gezeigt. Anschließend haben wir dann das chinesische Museum besucht und wurden mit sehr vielen interessanten Informationen zur chinesischen Geschichte vertraut gemacht, u.a. mit der gruseligen Traditon des Füßeabbindens. Diese wurde zum Glück 1911 verboten. Die Vorstellung wie man dabei vorgegangen wurde, jagt einem den Schauer über den Rücken. Die Details erspare ich euch.

Anschließend sind wir dann zu Victoria Market gegangen, wo wir noch ein paar kleine Mitbringsel erstehen konnten. Außer Jan, er trug die größte Tüte. Der Markt ist so groß, dass man sich gar nicht alles anschauen konnte. Von Gemüse, Fisch und Fleisch über T-Shirts bis zum Kangaroo-Fell gab es dort einfach alles.

Gegen 4 Uhr wurden wir dann alle wieder abgeholt und haben den restlichen Tag in unseren Familien verbracht.

Ganz liebe Grüße,

 

Larissa K.