2010-09-27 - Der 1. Tag in Melbourne

Liebe Eltern und Freunde in Deutschland,
welch' ein herrliches Gefuehl gut angekommen zu sein. Everyone safe and sound. so solle sein, aber es ist nicht selbstverstaendlich.
Wir waren alle sehr muede, denn die Anreise hat uns einiges abverlangt. Aber unseren Schuelern muessen wir ein grosses Kompliment machen, alle Pass- und Sicherheitskontrollen, es waren einige, wurden geduldig und ohne Murren ertragen. Der Tag in Kuala Lumpur hat uns einen interessanten Eindruck von Asien vermitteln koennen. Zum Beispiel ein typisch malayisches Fruehstueck zu essen oder einen chinesischen Tempel zu sehen. Wichtigstes Nahrungsmittel in KL war Wasser, denn es war wirklich sehr warm und feucht. 
Die Aufregung war deutlich zu spueren, als wir kurz davor waren zu landen und vor allem, bevor wir durch die Empfangstuere des Flughafens gingen. Fragen wie: "Was mache ich nur, wenn mich meine Gasteltern nicht erkennen oder ich sie nicht? Was sage ich bloss, wenn ich das 1. Mal meiner neuen Familie begegne? Werden sie sich ueber meine Gastgeschenke freuen??" Diese Zweifel verflogen ganz schnell, denn die australische Freundlichkeit war sofort zu spueren. In sehr kurzer Zeit waren alle mit ihren Eltern in Richtung Melbourne unterwegs.
Ich will ja keinen neidisch machen, aber hier bluehen Baeume und Blumen in den schoensten Farben und es sieht alles sehr fruehlingsfrisch aus. Obwohl es heute geregnet hat, aber Wasser kann dieses Land immer gebrauchen, ist es eine grosse Freude, einen zweiten Fruehling erleben zu duerfen.
Bislang hat  noch kein Mobiltelefon geklingelt, ein sehr gutes Zeichen!!!
Wir sind schon sehr auf die 1. Schulwoche gespannt und vor allem die ersten Eindruecke unserer Schueler zu erfahren. Auf ihre Tagebucheintraege freuen wir uns schon sehr.
Es ist einfach wieder richtig gut, hier zu sein!!
Liebe Gruesse Melbourne
Frau Klewitz (Chief der Kookuburras)