2010-10-04 - Marie Sophie on the farm

Hallo an alle lieben und daheim gebliebenen Eltern und Verwandte!
An diesem Wochenende (Freitag-Sonntag) wurde ich früh morgens von meinem Gastvater aufgeweckt, denn wir wollten zu der Verwandschaft von meiner Austauschpartnerin (Milla) fahren. Die Fahrt war sehr lang, 3 Stunden. Als wir endlich auf der Farm in Echuca angekommen waren, wurden wir alle herzlich begrüßt und alle wollten ein bisschen Deutsch lernen. Ihre Familie ist wirklich sehr nett. Mir wurde alles gezeigt und dann mussten wir auch gleich mit anpacken, die Kuehe von der Weide zu holen, um sie zur Melkanlage zu bringen. Die Farm hat 600 Kühe. Es war eine sehr ... schmutzige Angelegenheit, da es am Tag vorher geregnet hatte. Am nächsten Tag haben wir dann das "AFL Grand Final" geschaut. Football. Sehr witzig, denn alle haben sich auf andere drauf gestürzt.  Es haben Collingwood und St Kilda gespielt und Collingwood hat gewonnen, die gegnerische Mannschaft.
Wir blieben 2 Tage, von Freitag bis Samstag. Samstagabend sind wir später nach Hause gekommen und mussten uns beeilen, da eine Freundin von Milla noch Geburtstag gefeiert hat.
Die Party war sehr anders als die in Deutschland. Und zum Glück konnten wir am Sonntag ausschlafen. Es war der erste Tag, an dem wir mal nichts vorhatten. Und so habe ich ein paar Hausaufgaben (Ja Herr Klewitz, ich habe PoWi gemacht :) ) erledigt und gelesen.
Am späten Nachmittag habe ich dann meine Schuluniform bekommen. Es ist absolut anders als in Deutschland. Aber die Schuluniform ist eigentlich ganz bequem. Abends beim Dinner habe ich dann zum ersten Mal die ganze Familie getroffen. Sie sind wirklich alle sehr nett und freundlich und wollten alles wissen.
Das war mein Wochenende
Ganz liebe Gruesse
Marie-Sophie