Reisetagebuch 2016

Der 2. Melbourne Day für McKinnon

DSC 0098Es war der 2. gemeinsame Tag, der sogenannte 'Melbourne Day', an dem wir Deutschen gemeinsam mit Herrn Nutting die Stadt besichtigten.
Wir wurden bereits von herrlichem Wetter aufgeweckt und anschließend den ganzen Tag begleitet.
Gegen 8:55 Uhr fuhren wir von der 'MC Kinnon Station' mit dem Zug bis zur 'Parliament Station', wo wir uns einen Blick auf das Parlamenthaus verschafften.

 

DSC 0028Auf dem Weg zur Ian Potter Arts Gallery liefen wir an für Melbourne bekannten Stellen, wie zum Beispiel der AC/DC Lane oder der Hoiser Lane, wo sich viele Leute mit Graffiti an den Wänden Melbournes verewigen, vorbei.
Herr Nutting erzählte uns verschiedenes dazu.
Nachdem wir einen ungefähr 25 Minuten langen Fußweg zurückgelegt hatten, erreichten wir schließlich die Ian Potter Arts Gallery.

DSC 0057Eine nette Muesumsangestellte zeigte uns Bilder von Australien im früheren 18. Jahrhundert. Des Weiteren sahen wir uns die Kunstwerke der Aborigine, worüber uns einiges erzählt wurde, an.
Es war sehr spannend zu sehen, auf welche Weise die Indigenous etwas darstellten und vor allem wie sie dies taten.
Die Führung endete etwa gegen 11:10 Uhr, sodass wir eine halbstündige Pause hatten, welche manche nutzten, um essen zu kaufen oder aber auch einfach nur den Blick von der Federation Square auf das schöne Melbourne zu genießen.
DSC 0103Nach der Pause begaben wir uns auf den Weg zum MCG, dem 'Melbourne Cricket Ground', dem größten Stadion von Melbourne. Da wir noch Zeit hatten, konnten wir einen Blick von der Brücke auf den Melbourne Park mit seinen Sportanlagen und Tennisplätzen werfen. Herr Nutting erzählte uns dort noch etwas über den Sport in Australien. Als wir dann am MCG ankamen, wurden wir von unserem Stadionführer George in Empfang genommen und begannen auch gleich mit der Führung im größten Stadion Melbournes.
MCG02Zuerst zeigte er uns die unteren Sitzplätze und die reservierten Plätze der Spieler für deren Familien. Auch Herr Nutting hat für die elf Heimspiele seines Lieblingsvereines einen eigenen Platz. Viele Familien reservieren schon für ihre kleinen Kinder Plätze für die Mitgliedschaft des MCG, da man für diese durchaus 15-20 Jahre warten muss.
Nach der Führung und Sitzgelegenheiten in den oberen Plätzen, sind wir in das Museum unter dem MCG gegangen. Dort hatten wir Zeit, die Sportgeschichte Melbournes und des MCGs zu entdecken. DSC 0189Zuletzt gingen wir noch zu einer Sportabteilung, wo wir selber mehrere verschiedene Sportarten austesten konnten, so wie Netball, Australischen Football, Bogenschießen und Cricket.
Nach diesem sonnigen und spaßigen Tag fuhren wir wieder gemeinsam mit dem Zug zur McKinnon Station zurück, wo uns unsere Austauschpartner abholten und wir den Tag, an dem wir viel gesehen und gelernt haben, ausklingen ließen.

Florian Haupt & Lukas Schneider