Diary - Melbourne 2006

Day 14 ( Thursday, 12 th, October 2006)

Dear diary ...

Anette Feller und Theresa Greif haben heute sehr viel Courage bewiesen, denn sie haben vor 1200 Schuelerinnen und Schuelern eine kleine Ansprache in der assembly von Mc Kinnon Secondary College gehalten. Dafuer gebuehrt ihnen Respekt und Anerkennung. Well done and congratulations!! You can be proud of yourselves.

On today's agenda was Viewbank Secondary College, as well. A fine Victorian state school with quite a tradition in the German exchange programme: we were in time for the speech competition and prize awards to witness the performance of talented students presenting a variety of topics. Viewbank's principal, Mr Gannon, extended a warm welcome to our German students and expressed high expectations of the continuation of the exchange.

And then there was the incident with a caring host family and their support of one of our students in need of help...

day14 because:

Wenn man auf Reisen geht kann man vieles erleben, man lernt interessante Leute und Orte kennen. Ein Hospital gehoert nicht unbedingt auf den Reiseplan, aber auch hierher kann die Reise fuehren. Wie gut, wenn man sich krank und unwohl fuehlt, Menschen zur Seite zu haben, die helfen. Diese Erfahrung konnte Leah machen, der es am Donnerstag alles andere als gut ging. Aber ihr hostfamily hat sich ruehrend und sehr gut um sie gekuemmert und alles getan, dass Leah sich sehr schnell wieder besser fuehlen konnte. Es ist nicht ganz einfach in einem fremden Land und in einer nicht ganz so vertrauten Sprache dem behandelnden Arzt zu erklaeren, warum man sich krank fuehlt. Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei Familie Clarke, for the loving care and comfort they gave to Leah. Thank you very much for your efforts.