18.07. - 26.09. - Diary

Melissa lernt Sydney kennen

Woche Nummer 4 ist also jetzt vorbei, wenn man sich überlegt, wie schnell die Zeit vergangen ist, kommt einem das nicht vor wie ein ganzer Monat.

Diese Woche haben wir sehr viel gemacht. Meine Gastfamilie und ich sind nach Sydney geflogen und haben dort das Wochenende verbracht. Am Freitag hatten wir keine Schule, also sind wir schon sehr früh losgeflogen. Gegen halb 10 haben wir im Hotel eingecheckt und uns das Zimmer angesehen.

Es war ein sehr schönes Hotel und ist ca. 10min. Fußweg vom „Sydney Operahouse“ entfernt

Freitagnachmittag aber wir uns dann die Harbour Bridge und das Operahouse angesehen und sehr viele Fotos gemacht. Nachdem wir in einem sehr alten und gemütlichen Restaurant gegessen hatten, haben wir uns noch ein bisschen die Läden in der Stadt angeschaut.

Am Samstag sind wir wandern gegangen, um zum Schluss an Bondi-Beach die Füße ins Wasser zu halten. Auf den 8 km habe ich sehr viel von der wunderschönen Landschaft gesehen, und der Weg hat direkt an den Klippen entlang geführt.

Am letzten Tag sind wir noch mit der Fähre nach Manley gefahren und haben dort eine Fahrradtour gemacht. Am nördlichsten Punkt von Manleys Klippen gab es einen Aussichtspunkt, dort haben wir sogar einen Wal gesehen.

Es ist unglaublich, wie viel man hier erlebt, und ich bin so froh, die Möglichkeit zu haben hier zu sein.

Schöne Grüße, Melissa