18.07. - 26.09. - Diary

Alltag in Melbourne

Unter der Woche machen wir eigentlich nichts, da die Schule so lange dauert. Samstag war ich dann mit Leonard in der Hard Rock Kletterhalle. Dort haben wir zu zweit den ganzen Tag verbracht. Da die fast alle Griffe stark abgenutzt waren, war das Klettern relativ schwierig. Dennoch hat es viel Spaß gemacht und wir wollen demnächst noch ein mal klettern gehen. Heute (Sonntag) hatte mein Austauschschüler ein Football Spiel, bei dem ich zugeschaut habe. Und obwohl ich nicht alle Regeln kenne und es sehr kalt und windig war, hat das Zuschauen Spaß gemacht. Bedauerlicherweise haben sie verloren. 

Am Montag habe ich Nussecken gebacken, was sich schwieriger gestaltet hat als gedacht, da es einige Zutaten nicht gab. Allerdings ging es auch mit den Ersatzzutaten. Die Nussecken waren sehr lecker und kamen auch sehr gut an. Samstag sind wir dann zu einem Fluss namens Yarra gefahren und haben dort zu Mittag gegessen. Nachdem wir wieder zu Hause waren, hat uns seine Mutter am Abend abgeholt und wir haben die Nacht bei Ihr und seinem Bruder verbracht. Am nächsten Morgen wurden wir dann zeitig nach Hause gefahren, da mein Austauschschüler wieder ein Football Spiel hatte, bei dem ich wieder zugeschaut habe. Dieses Mal war es nicht so kalt und windig, was das Zuschauen wesentlich angenehmer gestaltet hat. Des Weiteren hat sein Team gewonnen.   Assmahn Zimdars